Boring Suburban Dad

Kategorie: Writers

Writers released!

Today is the day: My point and click game Writers is finally released and can be downloaded and rated at gamejolt.com!

 

Writers is an interactive story about a group of writers: journalists, scientists and novelists.
While they struggle with their recent projects, they discover a sinister mystery that might grant redemption.

 

The novelist and the reviewer – an inspiring relationship

Image
 
Image

Image
Follow the path of journalist Jerôme Faulkner, who investigates the mysterious disappearance of a respected professor.

Supported languages: English and German.

Download the complete version here.

Atmosphäre in Writers

Heute möchte ich etwas näher auf die Atmosphäre in Writers eingehen.

Wie bereits erwähnt, soll das Spiel eine spannungsgeladene und teils surreale Stimmung erzeugen. Dabei verzichte ich bewusst auf Jumpscares/Splatter/sonstige „platte“ Elemente.
Das Spiel soll also keine „Geisterbahn“ werden, wie sie moderne Horrorfilme und -spiele leider oft sind.
Mein Ziel ist vielmehr, eine Szenerie mit realistischen Charakteren aufzubauen. Man erfährt im Laufe des Spiels viel über die Hintergründe und Motive der handelnden Personen. Auch emotionale Szenen „mit Herz“ wird es geben.
Der surreale Horror, der sich dann nach und nach einschleicht, wird dadurch viel wirkungsvoller sein als jeder Jumpscare es je könnte. Vieles wird nur in den Köpfen der Spieler stattfinden, einiges wird explizit dargestellt.

Wer wirklich alle Geheimnisse lüften und verstehen will, wird Writers bestimmt zwei oder dreimal durchspielen müssen.

 

Bild

Was gibt es sonst noch zu sagen? Das Spiel nähert sich mit großen Schritten seiner Fertigstellung!
Ich gehe davon aus dass eine Veröffentlichung im ersten Quartal 2016 drin sein sollte. Bis dahin habe ich noch eine ganze Menge „Kleinigkeiten“ zu implementieren und zu fixen.
Wie heißt es doch so schön: Die ersten 90% der Spieleentwicklung sind deutlich leichter als die zweiten 90%
Für die Übersetzung ins Englische konnte ich inzwischen zum Glück einen Mitstreiter gewinnen – den Aufwand hatte ich total unterschätzt. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir es auf die Reihe bekommen.

tl;dr: Writers orientiert sich mehr an „Twin Peaks“ als an Jumpscare-Orgien und wird außerdem total super. 😉

Writers (Ankündigung)

Ich arbeite aktuell an einem Spiel namens „Writers“ (Arbeitstitel in englisch, weil ich einen Release in deutsch und englisch plane). Darin geht es um zwei Autoren – einen Journalisten und einen Romanautor. Während sie an der Fertigstellung ihrer jeweiligen Projekte zu scheitern drohen, kommen sie einem unheilvollen Geheimnis auf die Spur, welches für beide den Untergang bedeuten kann…

Ich ziele dabei auf eine spannungsgeladene und teils surreale Stimmung – es wird also total anders als meine bisherigen Spiele.
Anhand der Screenshots könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen:

Bild

Bild

Die Bedienung orientiert sich klar an klassischen Adventures (mit Verbcoin). Das Ganze habe ich aber ziemlich entschlackt: kein Inventar, nur wenige und leichte Rätsel. Ich weiß natürlich, dass das Adventure-Puristen negativ aufstoßen wird.

Der Reiz soll eher im interaktiven Erleben der Geschichte liegen. Diese ist (für meine Verhältnisse) durchaus komplex. Ziel ist es, dem Spieler mit jeder Szene mehr Informationen darüber zu geben was vor sich geht. Diese muss er dann kombinieren, um das große Ganze wie ein Puzzle im Kopf zusammenzusetzen.
Das könnte ziemlich cool werden – oder aber krachend scheitern. Ich arbeite natürlich an ersterem…

Anbei noch einige Infos zur Technik:
– Auflösung 1890 x 1080 (aber Pixeloptik)
– Coin-Interface
– Keine Sprachausgabe
– Texte in Deutsch und Englisch
– Drei verschiedene Enden