Boring Suburban Dad

Kategorie: Uncategorized

Nun sind schon drei Monate seit der Ankündigung zu Writers vergangen – Zeit für ein Update!

Und einen neuen Screenshot:
Bild

Writers fühlt sich mittlerweile schon wie ein zusammenhängendes Spiel an.
Ein Großteil der Locations ist fertig und „bespielbar“.
An vielen Stellen fehlen aber noch Objekte, Kommentare, Grafiken, Sounds…
Zunächst hatte ich mir selbst das Ziel gesetzt bis Weihnachten komplett fertig zu werden – das wird nun aber definitiv nichts mehr.
Und ich habe ja auch keinen Grund mich zu hetzen.

Im Folgenden möchte ich Euch einen der Charaktere im Spiel genauer vorstellen:

Sebastian Morland
Bild

Erbe, Verschwörungstheoretiker, Pseudowissenschaftler.
Und auch Mörder?

Mr. Morland ist Autor diverser vorgeblich wissenschaftlicher Bücher.
Sein neuestes Werk trägt den Titel: „Die Ästhetik der kausalen Raumzeit“.
Es befasst sich mit der „Quantifizierbarkeit der Schönheit“ und stellt Zeitreisen durch „Ausnutzung der menschlichen Aura“ in Aussicht.

Bisher fassten angesehene Wissenschaftler sämtlicher Fakultäten seine Bücher nicht mal mit der Kneifzange an.
Bei „Die Ästhetik der kausalen Raumzeit“ liegen die Dinge jedoch ein wenig anders: Der Physikprofessor Frederik Kruger befasste sich mit der Thematik – und verstarb wenig später unter mysteriösen Umständen. Steht sein Tod in Zusammenhang mit Mr. Morlands Thesen?

Der Enthüllungsjournalist Jerôme Faulkner macht sich mit Hilfe des Spielers auf, um mehr über Mr. Morland zu erfahren…

Die oben angerissene Story steht letztlich für einen der Handlungsstränge von Writers. Neben Morland und Faulkner gibt es jedoch noch weitere Schriftsteller im Spiel: Die
Kulturredakteurin einer überregionalen Zeitung zum Beispiel. Und natürlich einen Romanautor mit Schreibblockade…

In den nächsten Wochen/Monaten werde ich sie Euch vorstellen.

Advertisements

Die Tore des magischen Lichtes

Nachdem ich mittlerweile schon einige Monate daran arbeite, möchte ich euch heute mein aktuelles Projekt vorstellen:  “Die Tore des magischen Lichtes”.

Story:

In einer stereotypen Fantasy-Welt möchte sich Prinzessin Kira nicht damit abfinden, lediglich hübsch auszusehen und auf ihren Traumprinzen zu warten. Sie entschließt sich dazu, aus dem Schloss auszubüxen, um  sich zur Zauberin ausbilden zu lassen. Der eitle Magier Cristan sucht mittels eines magischen Lichtes nach ihr um sie zur Rückkehr zum König zu bewegen. Prinzessin Kira lässt sich jedoch nicht so leicht umstimmen, durchquert gemeinsam mit Cristan ein magisches Portal und schon findet sich das ungleiche Duo in einem zauberhaften Abenteuer wieder.

Friedhof01 Hier treffen Kira und Cristan auf einen eher ungewöhnliche Bewohner der Fantasy-Welt (zum Vergrößern anklicken!).

Gameplay:

Das Spiel hat jetzt schon so einiges durchgemacht, da ich das Gameplay mehrere Male komplett geändert und viele Ideen verworfen habe. Das liegt einfach daran, dass ich irgendwie an den Vorgänger, „Der Weg des magischen Lichtes“ anknüpfen wollte, welches ja kein „klassisches“ Adventure ist. Ich begann also mehrere Prototypen zu skripten, die sich jedoch alle irgendwie nicht richtig anfühlten um darauf ein ganzes Spiel aufzusetzen. Letztlich entschied ich mich dann doch für ein klassisches Adventure (mit Coin-Interface), welches eben in derselben Welt spielt wie „Der Weg des magischen Lichtes“. Direkt steuert man Prinzessin Kira, Zauberer Cristan folgt einem als magisches Licht durch die Umgebungen und gibt zusätzliche Kommentare zu Kiras Aktionen ab.  Im Laufe des Abenteuers gilt es, drei verwunschene Edelsteine zu finden, die in sieben unterschiedlichen Welten versteckt sind. Als Verbindung zwischen den einzelnen Welten dienen Portale. Zu Beginn sind jedoch noch nicht alle Welten zugänglich, sondern werden im Laufe des Spiels freigeschaltet. Der Clou besteht nun eben darin, dass man, um ein Rätsel in einer Welt zu lösen, zunächst eine Aktion in einer anderen Welt ausführen muss. (In jeder Hinsicht unerreichtes) Vorbild hierfür sind die drei gleichzeitig zugänglichen Inseln aus Monkey Island 2.

Bei den Rätseln handelt es sich meist um genretypische Aufgaben der Art: Benutze Gegenstand A mit Objekt/Gegenstand B, es wird aber auch (wenige) Logikrätsel geben. Als zusätzliches Element gibt es dann noch die Magie: Zauberspruchrollen und magische Gegenstände erlauben Kira teils besondere Aktionen.

Neben Cristan und Kira wird es noch ein paar weitere Charaktere geben, mit denen man auch Dialoge führen kann.

Wolken01Dem Tor in den Wolken fällt eine wichtige Rolle im Spiel zu (zum Vergrößern anklicken!).

Grafik:

Die Grafik macht (hoffentlich) einen großen Schritt nach vorne (verglichen mit “Der Weg des magischen Lichtes”):

–          Die Hintergründe besitzen viel mehr Tiefe, es sieht nicht mehr so stark danach aus als würde der Wald nach zwei Metern abrupt in eine Tapete übergehen.

–          Man wird des Öfteren mit Sonderanimationen belohnt, wenn man ein Rätsel gelöst hat. Insgesamt versuche ich mehr in Richtung  „Show, don‘t tell“ zu gehen, was übrigens wirklich wahnsinnig viel Arbeit macht.

–          Cristan/das magische Licht bewegt sich nun deutlich realistischer durch die Szenen (Dank an Schiman aus dem PaC-DK Forum, der mich überhaupt erst darauf gestoßen hat).

–          Die Auflösung beträgt nun 1024×768

Sound:

Auf die Vertonung freue ich mich schon sehr, denn es wird mit Varuna und Tonda mit großer Wahrscheinlichkeit wieder die gleichen Sprecher wie im Vorgänger geben. Zudem müssen nach aktueller Planung zwei weitere Charaktere vertont werden. Auf die Musikauswahl werde ich erneut großen Wert legen. Ich habe bereits einige Stunden mit der Suche nach tollen (creative commons) Stücken verbracht und werde auch selber ein oder zwei Lieder beisteuern.

Wald01                                                                                                                                                                                                                                                                       Natürlich gibt es auch wieder den typischen Fantasy-Wald (zum Vergrößern anklicken!)

tl;dr

“Die Tore des magischen Lichtes” wird ein klassisches Point and Click Adventure, in dem man eine Prinzessin spielt, die auf der  Suche nach drei Edelsteinen unterschiedliche Fantasy-Welten bereist.